Nachrichten

Corona-Infektionszahlen fallen weiter

Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Corona-Infektionszahlen in Deutschland fallen weiter, auch werden immer weniger Patienten mit Covid-19 auf einer Intensivstation behandelt. Das geht aus Abfragen bei den 401 Städten und Landkreisen hervor, die die dts Nachrichtenagentur täglich um 20 Uhr auswertet. Demnach wurden bis Dienstagabend 486 Neuinfektionen binnen 24 Stunden registriert, der Durchschnittswert der letzten sieben Tage sank damit von 633 auf 616 Neuinfektionen pro Tag.

Anzeige

Das ist der niedrigste Wert, seit die Epidemie Anfang März in Deutschland Fahrt aufgenommen hatte, er entspricht 5,2 Infektionen pro Woche und 100.000 Einwohner. Die Zahl der mit Covid-19 auf einer Intensivstation behandelten Patienten sank binnen 24 Stunden um 38 auf 1.098 – auch das der niedrigste Wert, seit alle Krankenhäuser lückenlos die belegten Intensivbetten melden müssen. Auf dem Höhepunkt Ende April waren rund 2.800 Covid-19-Patienten intensiv behandelt worden. Die Zahl der Menschen, die mit einer Corona-Infektion starben, stieg binnen 24 Stunden um 69 auf 8.278. Seit einer Woche liegt diese Zahl nun kontinuierlich unter 100, im April waren hingegen an mehreren Tagen jeweils über 250 Menschen in Deutschland mit der Infektion gestorben.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

IHK Rhein-Neckar kritisiert Krisenpolitik von Bundesregierung

Nächster Artikel

Umfrage: Mehrheit rechnet mit Steuererhöhung

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.