Nachrichten

Corona-Impfquote steigt trotz Aktionswoche nur im Schneckentempo

Bereitgelegte Impfspritzen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Trotz der ausgerufenen „Aktionswoche“ ist die Zahl der Corona-Impfungen nur mäßig angestiegen. Laut Zahlen des Gesundheitsministeriums vom Samstag kletterte die Impfquote binnen eines Tages von 67,0 auf 67,1 Prozent.

Anzeige

62,9 Prozent der Bevölkerung haben den vollen Impfschutz, nach 62,8 Prozent am Vortag. Statistisch war in der „Aktionswoche“ damit praktisch keinerlei Effekt messbar. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wies am Samstag auf die „deutlichen“ Unterschiede zwischen den Bundesländern hin. „Im Nordwesten sind wir fast am Ziel, im Südosten sollten wir noch deutlich höhere Quoten erreichen“, sagte Spahn.

Bremen hat mit fast 78 Prozent die höchste Erstimpfquote, Schlusslicht ist Sachsen mit etwa 57 Prozent.

Foto: Bereitgelegte Impfspritzen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bildungsgewerkschaft fürchtet neue Kita- und Schulschließungen

Nächster Artikel

Naturschutzbund kritisiert Wahlkampf der Parteien