Nachrichten

Corona-Impfquote steigt im Schneckentempo auf 66,4 Prozent

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der erstmals verabreichten Corona-Impfdosen in Deutschland ist auf 55,2 Millionen angestiegen, entsprechend einer Quote von 66,4 Prozent (Vortag: 66,3 Prozent). Das teilte das Bundesgesundheitsministerium am Samstag mit.

Anzeige

62,0 Prozent der Bevölkerung haben den vollen Impfschutz (Vortag: 61,9 Prozent). Gegenüber den am Freitag im Laufe des Tages bekannt gewordenen erstmaligen Verimpfungen stieg die Zahl der Impflinge nur noch um rund 70.000 an. In den letzten sieben Tagen wurden täglich durchschnittlich 80.000 Menschen erstmalig gegen das Coronavirus geimpft, die Zahlen gehen seit Wochen immer weiter zurück und sind mittlerweile wieder auf dem Niveau von Februar, als es in Deutschland kaum Impfstoff gab. Mittlerweile ist genügend vorhanden, überall kann man sich kurzfristig und oft ohne Terminvereinbarung gegen Corona impfen lassen.

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bahn macht GDL neues Angebot

Nächster Artikel

Premiere: „Foxfinder“ geht unter die Haut und berührt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.