Nachrichten

CDU-Bundesvorstand um 18 Uhr – Laschet lädt Söder ein

Markus Söder und Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die CDU will um 18 Uhr bei einer Sitzung des Bundesvorstands über das weitere Vorgehen im Streit um die Kanzlerkandidatur beraten. CDU-Chef Armin Laschet kündigte am Montagmittag vor Journalisten an, auch seinen Kontrahenten Markus Söder (CSU) zu der Gremiensitzung eingeladen zu haben.

Anzeige

„Ich werde dem Bundesvorstand einen Vorschlag machen, wie wir jetzt sehr schnell die nicht geklärte Frage zwischen CDU und CSU auflösen“, sagte Laschet. Zudem machte er deutlich, dass er auch bereit sei, als Gast an einer Sitzung des CSU-Vorstands teilzunehmen. In seinem Statement vor der CDU-Parteizentrale äußerte sich Laschet auch zur Aufstellung von Annalena Baerbock als Grünen-Kanzlerkandidatin. Er könne ihr zusagen, dass die CDU sich auf einen „fairen Wahlkampf“ freue, sagte er.

„Wir wissen aus den USA, was es beutetet, polarisierte Wahlkämpfe zu führen.“ Das solle man sich in Deutschland ersparen.

Foto: Markus Söder und Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

PKM-Chef von Stetten stärkt Söder den Rücken

Nächster Artikel

Fridays for Future verlangt Umlenken der Grünen in Klimapolitik