Nachrichten

Bund will Evakuierung aus Afghanistan auch nach 31. August

Transportflugzeug Airbus A400M, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung will die Evakuierung aus Afghanistan auch nach dem 31. August fortsetzen und sucht daher das Gespräch mit den radikalislamischen Taliban sowie mit Nachbarländern wie Pakistan. Das sagte Niels Annen (SPD), Staatsminister im Außenministerium, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben).

Anzeige

„Die Bundesregierung hat seit Beginn der Evakuierung auf mehreren Ebenen nach Lösungen parallel zur Luftbrücke gesucht. Wir sind daher im Gespräch mit den Taliban in Doha wie auch mit Nachbarländern Afghanistans – etwa Pakistan -, um die Evakuierung auf ziviler Basis auch nach dem 31. August weiterzuführen“, so Annen. „Es ist bedauerlich, dass wir die Luftbrücke nicht weiterführen können.“

Foto: Transportflugzeug Airbus A400M, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Deutsche Post bereitet sich auf mehr als 60 Prozent Briefwähler vor

Nächster Artikel

Intensivmediziner fürchten exponentielles Wachstum schwerer Verläufe

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.