Nachrichten

Brinkhaus: EU und Deutschland sollen im Nahostkonflikt vermitteln

Ralph Brinkhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) sieht die EU und Deutschland im Konflikt im Nahen Osten in wichtigen Vermittlerrollen. „Es ist eine gesamteuropäische Aufgabe und wir als Deutsche haben da eine ganz besondere Funktion“, sagte er in der Sendung „Frühstart“ von RTL und n-tv.

Anzeige

„Wir sind gefordert, deeskalierend einzuwirken und zu vermitteln, aber wir sind auch gefordert, ganz klar Stellung zu beziehen.“ Bezogen auf die Angriffe der Hamas sagte Brinkhaus: „Es ist schlichtweg nicht akzeptabel, was die Hamas da macht, und das muss auch gegebenenfalls Konsequenzen haben. In den Gazastreifen fließen auch EU-Mittel.“ Man müsse sich da ganz genau anschauen, „wer da was bekommt und was mit dem Geld geschieht“.

Foto: Ralph Brinkhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe im März gesunken

Nächster Artikel

DAX startet kaum verändert - Bayer deutlich schwächer

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    17. Mai 2021 um 12.32 — Antworten

    Zitat: „Es ist schlichtweg nicht akzeptabel, was die Hamas da macht…“

    Ähhh – hab ich da jetzt etwas nicht verstanden? Gräbt die Hamas den Israelis das Trinkwasser z.B. ab? Wirft die Hamas Menschen aus ihren Behausungen, weil die vor vielen Jahrzehnten (!) schon mal von anderen Leuten bewohnt wurden? Schade, was ich über den Informationsstand so eines „Politikers“ denke, darf ich wegen der „Nettiquette“ hier leider nicht schreiben,,,

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.