Nachrichten

Brandenburger Verfassungsschutz fürchtet Eskalation bei Impfpflicht

Corona-Demo, über dts Nachrichtenagentur

Potsdam (dts Nachrichtenagentur) – Der Leiter des brandenburgischen Verfassungsschutzes, Jörg Müller, befürchtet eine Eskalation der Corona-Proteste, sollte eine allgemeine Impfpflicht eingeführt werden. Das sagte er dem RBB. „Wenn die Impfquote steigt, bleiben die radikalisierten Einzelnen immer weniger und fühlen sich weiter in die Ecke gedrängt und das wird zu einer Radikalisierung führen, befürchte ich.“

Anzeige

Müller zeigte sich auch besorgt über den vermehrten Zulauf zu Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen. Bekannte Rechtsextremisten würden diese Demos benutzen oder organisieren, um ihre Themen anschlussfähig zu machen und besorgte Menschen auf die Straße zu bringen, um gegen die Demokratie vorzugehen.

Foto: Corona-Demo, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Umfrage: Mehrheit würde sich auch in Apotheke impfen lassen

Nächster Artikel

ZEW: Eltern haben finanziell am meisten von Ampel-Koalition