Nachrichten

Bilanzzahlen sorgen für volatilen DAX

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX nach einer Berg-und-Talfahrt im Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.591,68 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 0,54 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Sechs DAX-Unternehmen hatten im Tagesverlauf Bilanzzahlen vorgelegt, davon kamen Siemens, Adidas und Merck bei den Anlegern gut an – die entsprechenden Anteilsscheine waren gegen den Trend kurz vor Handelsschluss deutlich im Plus.

Anzeige

Henkel, Münchener Rück und insbesondere Beiersdorf enttäuschen hingegen die Anleger. Letzterer DAX-Konzern rutschte mit einem Minus von über fünf Prozent kurz vor Handelsschluss an das Ende der Kursliste, nachdem gemeldet worden war, dass infolge der Coronakrise erheblich weniger verdient wurde als im Vorjahr. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1846 US-Dollar (-0,16 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DIW: Menschen überschätzen Risiko einer Covid-19-Erkrankung

Nächster Artikel

Potenzielle Kühnert-Nachfolgerin will für Bundestag kandidieren