Nachrichten

BGA hält weitere Corona-Lockerungen für „möglich und notwendig“

Container, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) hält weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen für „möglich und notwendig“. Es werde dringend Zeit, „alle die Bereiche des Arbeitslebens, wo es um Millionen von Arbeitsplätzen geht, stufenweise wieder neu zu starten“, sagte BGA-Präsident Holger Bingmann am Dienstag. Werde die Wirtschaft – unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln – nicht bald wieder in voller Breite hochgefahren und könne Gewinne und Steuern generieren, „wird es eng für die Unternehmen und dann wird auch dem Staat unweigerlich seine Finanzkraft ausgehen“.

Anzeige

Die Unternehmen bräuchten eine Perspektive und Planbarkeit, so Bingmann weiter. „Es ist an der Zeit für allgemeine Regeln, einen strukturierten Plan und ein transparentes Vorgehen für alle Bereiche statt sektoraler Lösungen. Das gilt natürlich auch für Konjunkturprogramme.“ Die Wirtschaft sei insgesamt betroffen, deshalb müsse sie auch insgesamt für einen erfolgreichen Neustart unterstützt werden, sagte der BGA-Präsident. „Hier darf die Politik nicht Forderungen einzelner Branchen nachgeben.“ Vielmehr gelte es, strukturelle Defizite anzugehen und den Rahmen für wirtschaftliches Handeln zu verbessern. „So steht Deutschland mit einer steuerlichen Belastung der Unternehmen von rund 32 Prozent weltweit an der Spitze und ist eine Unternehmensteuerreform das Gebot der Stunde“, so Bingmann.

Foto: Container, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

ZVEI-Präsident gegen Kaufprämien für Verbrenner

Nächster Artikel

SPD-Abgeordneter Johannes Kahrs legt Bundestagsmandat nieder