Nachrichten

Berliner Tourismusmesse ITB wird abgesagt

Messe Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Berliner Internationale Tourismus-Börse (ITB) wird wegen der Coronavirus-Krise abgesagt. Der „Tagesspiegel“ berichtete entsprechend am Freitagabend auf seiner Internetseite unter Berufung auf Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci. Sie habe die Absage bestätigt, hieß es.

Anzeige

Der Veranstalter hatte zuvor schon mitgeteilt, dass er „aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus in Europa mit niedrigeren Besucherzahlen“ rechnet. Die ITB findet seit 1966 statt und gilt als Leitmesse der weltweiten Tourismusbranche. Sie findet jährlich im März auf dem Messegelände in Berlin statt, dieses Jahr war sie für den Zeitraum 4. bis 8. März geplant. Partnerland sollte der Oman sein.

Foto: Messe Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Coronavirus: Europa-Politiker für EU-Sondergipfel per Video

Nächster Artikel

Michel Friedmann warnt vor AfD-Verharmlosung

1 Kommentar

  1. Jens
    28. Februar 2020 um 21.07

    Wieso wirrd die abgesagt? Ist doch alles nicht schlimm in Deutschland!

    Alle Grenzen immer noch sperrangel weit auf, jeder kann kommen. Alle sind am fliegen und kreuzfahren. Das Gesundheitssystem zerbombt. Statt die Bürger zu schützen hetzen sie lieber gegen die Opposition. Und Erdogan schickt gerade neue Legionen Richtung Deutschland. Sieht aus als ob die Regierung drauf hin arbeitet, endlich einen Notstand auszurufen, um ihren eigenen Arsch zu retten. Die haben das nämlich alles verbockt.