Nachrichten

Berliner SPD will sich bei Senatoren-Besetzung Zeit lassen

Rotes Rathaus in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Berliner SPD will sich nach der Einigung auf einen Koalitionsvertrag mit Grünen und Linken bei der Entscheidung über die Besetzung ihrer Senatorenposten noch Zeit lassen. „Das machen wir ganz in Ruhe“, sagte der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh am Dienstag im RBB-Inforadio.

Anzeige

„Wir waren froh, dass wir jetzt den ersten Schritt hatten – und zwar den Koalitionsvertrag.“ Man habe jetzt einige Wochen Zeit, die Personalfrage zu klären, so Saleh. Zunächst müsse die Linke ihre Mitgliederbefragung zum Koalitionsvertrag durchführen. Spätestens zum 20. Dezember werde die SPD dann aber ihr Personal vorstellen.

Neue Regierende Bürgermeisterin soll die Berliner SPD-Landeschefin Franziska Giffey werden.

Foto: Rotes Rathaus in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kubicki wirft Ländern Schwarzer-Peter-Spiel vor

Nächster Artikel

Corona-Positivrate steigt deutlich über 20 Prozent