Nachrichten

Berichte: Sudans Premierminister überlebt Attentatsversuch

Republik Sudan, über dts Nachrichtenagentur

Khartum (dts Nachrichtenagentur) – Der sudanesische Premierminister Abdalla Hamdok hat am Montag offenbar einen Attentatsversuch überlebt. Das berichtet der arabische Nachrichtensender „Al Jazeera“. Der Auto-Konvoi des Regierungschefs wurde demnach in der sudanesischen Hauptstadt Khartum angegriffen.

Anzeige

Hamdok soll sich zum Zeitpunkt des Angriffs auf dem Weg zu seinem Büro befunden haben. Inzwischen sei der Premierminister an einem sicheren Ort, berichtet der Sender weiter. Zunächst übernahm niemand die Verantwortung für den Angriff. Hamdok ist seit August 2019 Premierminister des Sudan. Er hatte das Amt nach einem Militärputsch und anschließenden monatelangen Machtkampf zwischen Zivilisten und Militärs übernommen. Nominiert wurde der Wirtschaftswissenschaftler dabei von der Oppositionsbewegung Forces of Freedom and Change (FFC).

Foto: Republik Sudan, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Grüne kritisieren GroKo-Konjunkturmaßnahmen

Nächster Artikel

Umweltministerin will Bildauflösung auf Handys reduzieren