Nachrichten

Berichte: Laschet will für CDU-Vorsitz kandidieren

Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will offenbar für den CDU-Vorsitz kandidieren. Er werde noch am Dienstagvormittag gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vor die Presse treten, teilte die Bundespressekonferenz mit. Beide wollen sich demnach zur „Zukunft der CDU Deutschlands“ äußern.

Anzeige

Der Termin soll um 09:30 Uhr beginnen. Dem Vernehmen nach wollen sich dabei beide zu einer möglichen Kandidatur für den CDU-Vorsitz äußern. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge will Laschet als Parteichef kandidieren. Spahn will demnach den NRW-Ministerpräsidenten unterstützen und selbst Parteivize werden. Für 11:00 Uhr hatte bereits Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz eine Pressekonferenz zur Kandidatur für den CDU-Vorsitz angekündigt. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte am Montag mitgeteilt, dass sich alle zur Rede stehenden Kandidaten für ihre Nachfolge noch in dieser Woche äußern werden. Bisher hatte nur CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen seine Kandidatur angekündigt.

Foto: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Staat erzielt erneut Milliarden-Überschuss

Nächster Artikel

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe gesunken