Nachrichten

Bericht: Verfassungsschutz will AfD in Brandenburg beobachten

AfD-Plakat, über dts Nachrichtenagentur

Potsdam (dts Nachrichtenagentur) – Der Landesverband der AfD in Brandenburg wird laut eines Medienberichtes als Beobachtungsobjekt für den Landesverfassungsschutz eingestuft. Das RTL-Hauptstadtstudio berichtet unter Berufung auf „gut unterrichtete Kreise der Landesregierung“, Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) und Verfassungsschutzchef Jörg Müller würden sich am Montagmittag in Potsdam zu den Details äußern. Wenn es so kommt, stünden dem Verfassungsschutz in Brandenburg weitreichende nachrichtendienstliche Mittel zur Verfügung, um Organe und Funktionsträger der AfD in Brandenburg zu beobachten.

Anzeige

Das Parlamentarische Kontrollgremium des Brandenburger Landtages wurde laut Bericht bereits am Freitag dazu informiert.

Foto: AfD-Plakat, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Spahn glaubt weiter an Impfstoff

Nächster Artikel

Statistiker rechnen mit Preisrückgang um bis zu 1,6 Prozent

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.