Nachrichten

Bericht: Keine Ermittlungen wegen „taz“-Kolumne über Polizisten

Eine ältere Ausgabe der ´taz´, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Berliner Staatsanwaltschaft sieht in der Veröffentlichung der umstrittenen Kolumne „All cops are berufsunfähig“ in der „taz“ offenbar keine Straftat. Die Strafverfolger lehnen laut eines Berichts des „Tagesspiegels“ Ermittlungen gegen die Autorin Hengameh Yaghoobifarah ab. Yaghoobifarah war vorgehalten worden, in dem Text Polizisten mit Müll gleichgesetzt zu haben, der entsorgt gehöre.

Anzeige

Es bestehe kein Anfangsverdacht, heißt es jetzt, weder auf Beleidigung noch auf Volksverhetzung. Andere Delikte kämen nicht in Betracht. Die Staatsanwaltschaft hatte bisher eine Vorprüfung des Falls vorgenommen. Ein förmliches Ermittlungsverfahren wird nun voraussichtlich gar nicht erst eingeleitet. Offiziell bestätigen wollte die Behörde den Beschluss am Montag noch nicht. Am Dienstag will sich der Deutsche Presserat mit dem Fall befassen. Seehofer hatte der Frau in einer amtlichen Mitteilung vorgeworfen, mit ihrer Wortwahl Straftatbestände erfüllt zu haben.

Foto: Eine ältere Ausgabe der ´taz´, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Niedersachsens Ministerpräsident für Abschaffung der EEG-Umlage

Nächster Artikel

Ökonomen warnen vor Staatshilfen nur für Autozulieferer