Nachrichten

Bericht: Corona-Mutation in Italien nachgewiesen

Blick über Rom, über dts Nachrichtenagentur

Rom (dts Nachrichtenagentur) – Das mutierte Coronavirus ist scheinbar in Italien angekommen. Das berichtet die österreichische Tageszeitung „oe24“ unter Berufung auf das italienische Gesundheitsministerium.

Anzeige

Demnach ist die Virus-Variante, die bis zu 70 Prozent ansteckender sein soll, bei einem Patienten nachgewiesen worden. Dieser sei zusammen mit einer weiteren Person in den vergangenen Tagen aus Großbritannien zurückgekehrt und mit dem Flugzeug in Rom gelandet. Er befinde sich nun in Quarantäne. Deutschland hatte zuvor bereits ab Mitternacht ein Flugverbot von Großbritannien nach Deutschland bis Jahresende ausgesprochen, wie das Bundesverkehrsministerium mitgeteilt hatte.

Wegen der raschen Ausbreitung der neuen Virusvariante hatte die britische Regierung einen erneuten Shutdown für die Hauptstadt London und weitere Regionen verhängt.

Foto: Blick über Rom, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Spahn: Corona-Mutation bisher nicht in Deutschland nachgewiesen

Nächster Artikel

Sachsen-Anhalts Grüne rügen Ermittlungsbehörden zum Halle-Attentat