Nachrichten

Bauernverband fordert Missstandsbeseitigung in Schlachtbetrieben

Kuh, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Schließung eines Schlachthofs in Rheda-Wiedenbrück schlägt der Bauernverband Alarm. „Die Fleischwirtschaft muss arbeitsfähig bleiben, steht aber dafür auch in besonderer Verantwortung, die Dinge schnell in Ordnung zu bringen“, sagte der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Bernhard Krüsken, der „Rheinischen Post“. Für die Landwirte sei es wichtig, dass die Schlachtung in Deutschland aufrecht erhalten werde.

Anzeige

„Es geht um Transportwege, um Tierschutz und am Ende um ein hochwertiges Lebensmittel, das auch als solches behandelt werden muss“, so Krüsken.

Foto: Kuh, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Deutschland will mit Beatmungsgeräten in Entwicklungsländern helfen

Nächster Artikel

Umfrage: Coronakrise trifft Start-ups hart

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.