Nachrichten

Bahnverkehr normalisiert sich nach Brand am Hauptbahnhof Stuttgart

Stuttgarter Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Der Bahnverkehr am Stuttgarter Hauptbahnhof normalisiert sich nach einem Brand am vergangenen Dienstag. Ab Donnerstag seien 15 Gleise im Hauptbahnhof wieder nutzbar. „Nahezu der gesamte Regionalverkehr fährt daher ab 16 Uhr nach dem regulären Fahrplan von und nach Stuttgart Hauptbahnhof“, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Donnerstag.

Anzeige

Ab Freitag würden dann Nah- und Fernverkehr wieder nach dem regulären Fahrplan ab Stuttgart Hauptbahnhof verkehren, bis auf die IC-Verbindung von Klagenfurt über Stuttgart nach Frankfurt/Main. Bis dahin starten und enden Züge in Richtung Paris in Karlsruhe. Die IC-Verbindung zwischen Karlsruhe und Nürnberg wird nur zwischen Aalen und Nürnberg bedient. Alle anderen Fernverkehrszüge halten anstatt Stuttgart Hbf in Esslingen am Neckar und teilweise in Vaihingen (Enz). IC-Züge aus dem Rhein/Ruhr-Gebiet enden und beginnen vorzeitig in Heidelberg. Es könne darüber hinaus noch zu vereinzelten Zugausfällen kommen, so die Bahn. Am Dienstagmorgen war es unter den Gleisen des Stuttgarter Hauptbahnhofs zu einem Rohrbruch gekommen. Dieser hatte einen Kurzschluss ausgelöst, der wiederum einen Kabelbrand entfachte.

Foto: Stuttgarter Hauptbahnhof, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD-Chef: Kemmerich darf nicht kommissarisch im Amt bleiben

Nächster Artikel

Kemmerich hat bereits Anrecht auf Übergangsgeld