Nachrichten

Baerbock will schrittweise Öffnung von Schulen und Kitas

Kita, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Chefin Annalena Baerbock fordert Bundesregierung und Ministerpräsidenten auf, zügig die Weichen für eine schrittweise Rückkehr von Kindern in Schulen und Kitas zu stellen. „Ich erwarte eine klare Zusage, dass jedes Kind in Deutschland in den nächsten Wochen zumindest stundenweise oder tageweise noch in Kleingruppen in seine Kita oder Schule zurückkehren kann“, sagte Baerbock den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Job plus Vollzeit-Kinderbetreuung sei für berufstätige Eltern eine Mammut-Aufgabe, die kaum über mehrere Monate zu stemmen sei.

Anzeige

„Die Schäden, die sonst entstehen, kann niemand mit Geld ausgleichen.“ Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefs der Länder müssten am Mittwoch den Blick auf die bislang Vergessenen der Krise richten. „Kinder, Familien, ältere Menschen und Pflegebedürftige sind der blinde Fleck der bisherigen Coronakrisenpolitik. Die Bundesregierung darf die soziale Dimension dieser Krise nicht aus den Augen verlieren.“ Besuche von Angehörigen in Alters- und Pflegeheimen müssten mit Hochdruck ermöglicht werden. „Es braucht Schleusen wie in Krankenhäusern, Schutzkleidung, regelmäßige Tests. Das alles darf keine Theoriedebatte sein, sondern es muss pragmatisch umgesetzt werden“, sagte Baerbock.

Foto: Kita, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Buchungsansturm auf Campingplätze

Nächster Artikel

Bundesregierung rechnet mit mehr Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.