Nachrichten

BA-Chef hofft auf sinkende Arbeitslosigkeit im September

Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Am deutschen Arbeitsmarkt gibt es weitere Zeichen der Entspannung. „Wir hoffen im Moment, dass die Arbeitslosigkeit im September zum ersten Mal seit Beginn der Krise leicht sinkt“, sagte Detlef Scheele, Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), der „Welt“ (Samstagausgabe). Konkrete Zahlen wird es am Mittwoch bei der monatlichen Pressekonferenz der Behörde geben.

Anzeige

Im August waren 2,95 Millionen Menschen arbeitslos, die Arbeitslosenquote lag bei 6,4 Prozent. Die Anstiege in den vergangenen beiden Monaten waren schon nicht mehr durch die Pandemie, sondern saisonal bedingt. Bei der Kurzarbeit lassen sich verlässliche Aussagen erst nach einigen Monaten treffen, wenn die Unternehmen ihre Abrechnungen eingereicht haben. „Für den Juni können wir langsam absehen, dass wir weniger als fünf Millionen Kurzarbeiter hatten“, sagte Scheele. Im Schnitt habe der Arbeitsausfall bei 30 bis 40 Prozent gelegen. „Zu Beginn der Krise waren es sechs Millionen, und die haben im Schnitt nur noch 50 Prozent gearbeitet.“ Verstärkt betroffen sind aktuell Branchen wie das verarbeitende Gewerbe, aber auch Handel und Gastronomie.

Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD-Chef beklagt Abschneiden bei NRW-Kommunalwahlen

Nächster Artikel

Ärztepräsident will Suizidassistenz im Ausnahmefall erlauben

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.