Nachrichten

Altmaier will mit G20 Standards zur Seuchenverhinderung besprechen

Mann mit Schal, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält es für notwendig, auf internationaler Ebene Gespräche zur Vorbeugung neuer Pandemien anzustrengen. Auf die Frage, ob sich die Politik für ein Verbot von chinesischen Wildtiermärkten einsetzen werde, antwortete Altmaier der „Bild“ (Samstagausgabe), die Regierungen müssten „im Rahmen von G20 darüber reden, ob es Mindeststandards zur Seuchenverhinderung gibt“. Es gebe hier eine „gemeinsame internationale Verantwortung“, denn „eine Epidemie in einem Land kann sehr schnell im Nachbarland landen“.

Anzeige

Altmaier fügte an, er habe als Wirtschaftsminister „sehr gute Beziehungen zu meinen Partnern in China aufgebaut“ und wolle sich „auch in diesem Rahmen dafür einsetzen“.

Foto: Mann mit Schal, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Bundesrechnungshof beklagt Missmanagement der Regierung

Nächster Artikel

Pflege-Branche begrüßt Spahns Vorschlag für Extra-Bonus