Nachrichten

AKK will CDU-Parteitag verschieben

Abstimmung auf CDU-Parteitag 2019, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer wird den CDU-Führungsgremien am Montag eine Verschiebung des Bundesparteitag vorschlagen. Falls eine weiter kritische Infektionslage einen „Präsensparteitag“ auch zu einem späteren Zeitpunkt nicht zulässt, soll ein Digitalparteitag stattfinden. Die Wahl eines neuen Parteivorstandes und eines neuen Bundesvorstandes wird in diesem Fall anschließend per Briefwahl erfolgen, schreibt die „Welt“ in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf Parteikreise.

Anzeige

Am Sonntagabend war eine Beratung der Parteivorsitzenden mit den Kandidaten Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen nach fünf Stunden ergebnislos abgebrochen worden. Am Montagmorgen tagt das CDU-Parteipräsidium und anschließend der Bundesvorstand. In diesem Gremium will Kramp-Karrenbauer ihren Vorschlag als Kompromiss zur Abstimmung stellen.

Foto: Abstimmung auf CDU-Parteitag 2019, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Weil: Es gibt ein Recht auf Besuch in Pflege- und Krankenhäusern

Nächster Artikel

Rufe nach verlängerter Kindergeld-Zahlung für Studenten