Nachrichten

Agrarverband will Nachhaltigkeitskennzeichnung auf Verpackungen

Einkaufsregal in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat sich für eine Nachhaltigkeitskennzeichnung bei Lebensmitteln ausgesprochen. „Wir müssen auf der Verpackung deutlich machen, wie nachhaltig Produkte hergestellt werden. Da spielen Umwelt und Tierwohl eine Rolle“, sagte DLG-Präsident Hubertus Paetow der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Anzeige

Er nannte die Ökolandwirtschaft als Vorbild. „Hier werden Betriebe zertifiziert, Experten schauen sehr genau nach, wie die Produkte hergestellt werden.“ Am Ende des Prozesses erhielten die Betriebe dann das Ökosiegel. „Das sollte Vorbild für die gesamte Landwirtschaft sein. Nachhaltigkeit muss gekennzeichnet werden“, forderte Paetow. Der DLG-Präsident begrüßte den Vorschlag einer Expertenkommission der Bundesregierung, den Umbau der Tierhaltung mit einer Verbrauchssteuer auf Produkte tierischen Ursprungs zu finanzieren. Paetow sprach von einem „Erfolg versprechenden Weg“. Es gehe nur über eine Verbrauchssteuer. „Alle anderen Überlegungen laufen ins Leere.“ Allein auf Basis von Freiwilligkeit lasse sich Tierhaltung in Deutschland nicht verbessern. Die Vorschläge der Kommission müssten schnell umgesetzt werden. „Sonst endet die Tierhaltung in Deutschland so wie die Textilindustrie: Wir importieren größtenteils aus dem Ausland, wo Nachhaltigkeit eine untergeordnete Rolle spielt“, sagte Paetow. Dessen Verband gehören nach eigenen Angaben etwa 30.000 Mitglieder aus dem Agrar- und Ernährungssektor an.

Foto: Einkaufsregal in einem Supermarkt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Finanzinvestor KKR will in Deutschland kräftig investieren

Nächster Artikel

Uniper warnt vor "kriminellen Protesten" in Datteln