Nachrichten

AfD will Vorsitz im Wirecard-Untersuchungsausschuss

Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Für den Bundestagsuntersuchungsausschuss zur Aufklärung des Wirecard-Skandals fordert Georg Pazderski, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, den Vorsitz für seine Partei. „Der Untersuchungsausschuss ist überfällig und es muss auch geklärt werden, welche Rolle Frau Merkel und Herr zu Guttenberg in diesem Wirecard-Skandal gespielt haben“, sagte Pazderski den Fernsehsendern RTL und n-tv. Auf der anderen Seite verstehe er das demokratische Verständnis der anderen Oppositionsparteien im Bundestag nicht.

Anzeige

„Die AfD ist mit 12,6 Prozent in den Bundestag gewählt worden, ist eine demokratische Partei und daher ist es überhaupt nicht nachvollziehbar, dass man sagt, nein, das darf auf gar keinen Fall ein AfD-ler sein.“ Man habe „hervorragende Leute“ in der Bundestagsfraktion, so Pazderski weiter. „Ich denke da zum Beispiel an Kay Gottschalk, der das mit Sicherheit mit Bravour machen könnte und der auch kein einfacher Mann ist, der sich nicht hinters Licht führen lässt und der vor allen Dingen auch tief graben wird, um herauszufinden, was dort tatsächlich geschehen ist.“

Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DGB warnt vor zu schnellem Umschalten auf Sparkurs

Nächster Artikel

FDP-Chef warnt vor deutscher Zurückhaltung gegenüber China

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.