Nachrichten

Ärzte fordern Verschärfung der Maskenpflicht in Bus und Bahnen

Vollbesetzte U-Bahn während der Corona-Pandemie, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Vor neuen Beratungen der Gesundheitsminister fordern Ärzte eine Verschärfung der Maskenpflicht in Bus und Bahnen. Das Tragen von FFP2-Masken im ÖPNV sollte derzeit verpflichtend sein, sagte der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Frank Bergmann, der „Rheinischen Post“.

Anzeige

Der KV-Chef mahnte: „Einfache und auch nur nachlässig getragene OP-Masken bieten oftmals keinen wirklichen Schutz.“ Darüber hinaus sei die Impfung – vor allem auch die Booster-Impfung – nach wie vor die „beste Prophylaxe“. Die Politik wäre daher gut beraten, hier „vielfältige Anreize“ zu setzen. Am Mittwochnachmittag kommen die Gesundheitsminister der Länder zu Beratungen zusammen.

Foto: Vollbesetzte U-Bahn während der Corona-Pandemie, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Unruhen in Kasachstan - Regierung zurückgetreten

Nächster Artikel

Bundeskartellamt will Google strenger kontrollieren

1 Kommentar

  1. Frank Susa
    5. Januar 2022 um 15.56 — Antworten

    Die fahren ja auch selber selten mit den ÖPNV.
    Das ein grundlegender Eingriff in die Menschenrechte, nach über 2 Jahren Maskenpflicht.
    Ich fordere deswegen die Maskenpflicht in den Sommermonaten ganz abzuschaffen!
    Und auch in den Wintermonaten ist eine medizinische Maske vollkommen ausreichend.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.