Meldungen

Mörder, Henker, Spökenkram

Gästeführer Helmuth Meinken liest aus seinem Buch Mörder, Henker, Spökenkram.

Gästeführer Helmuth Meinken liest aus seinem Buch „Mörder, Henker, Spökenkram“.
Foto: privat

Anzeige

Oldenburg (am/pm) – Der Autor, Stadtführer und Geschichtskenner Helmuth Meinken liest heute, 4. November, 19 Uhr aus seinem neuen Buch „Mörder, Henker, Spökenkram“ im Isensee Verlag, Haarenstraße 20, vor. Das Buch lässt teilhaben an grausamen Geschichten aus Sagen und Zeitchroniken, es führt in die blutige Welt der Mörder und Henker im Oldenburgischen und in die Zauberwelt der hiesigen Spukgestalten und Hexen. Helmuth Meinken hat die nach der „Wirklichkeit“ überlieferten Texte und Berichte neu aufgeschrieben, aber hier und da auch mit etwas Fiktion gewürzt, verfeinert und abgerundet. Die Zeitreise des Schreckens reicht von der frühen Neuzeit bis zum letzten geschilderten Ereignis im Jahre 1927.

Vorheriger Artikel

Ehrenwerte Gesellschaft trifft sich im Polyester

Nächster Artikel

„Wir Erben - Was Geld mit Menschen macht“