Festival

Festival: „Visbek Rockt“ mit neuen Bands

Die Hardcore Band Malcolm Rivers aus Münster wird ebenfalls auf dem „Visbek Rockt“-Festival auftreten.

Die Hardcore Band Malcolm Rivers aus Münster wird ebenfalls auf dem Visbek Rockt-Festival auftreten.
Foto: privat

Oldenburg (Tobias Hadan) Das nordische Open Air Festival „Visbek Rockt“ will seine Besucher in diesem Jahr mit neuen Künstlern begeistern. Am 26. Mai wird hinter der Benediktschule in Visbek zu Indie, Rock, Pop und Reggae gefeiert. Neu dabei sind in diesem Jahr die Bands KMPFSPRT, To The Rats and Wolves, Malcolm Rivers und Alltag. Insgesamt treten 14 Bands auf zwei Bühnen auf.

Anzeige

Wann haben Sie Zeit? Von 8 bis 20 Uhr ist Zeit für gute Beratung. Das bietet nicht jede Bank.

Die Band KMPFSPRT ist ein Vertreter des deutschen Punkrock. Sie spricht sich gegen Rassismus, Nationalismus und Hass aus und verliert dabei nicht ihre punkige Melodie.

Die Essener Band To the Rats and Wolves präsentiert Metal verbunden mit elektronischer Tanzmusik. Vor dem „Visbek Rockt“-Festival ist die sechsköpfige Band in Großbritannien auf Tour.

Den Abschluss machen die zwei Jungs von Alltag. Mit Synthesizer, Drumcomputer und Sequenzer runden die Bremer das Festival ab.

Erwachsene bezahlen im Vorverkauf 12 Euro, an der Abendkasse 17 Euro. Für Jugendliche kosten die Tickets im Vorverkauf 6 Euro und an der Abendkasse 9 Euro. Tickets können unter www.ticket2go.de erworben werden.

Vorheriger Artikel

Sanierung des Uni-Bads verzögert sich

Nächster Artikel

Der „groschen“ soll zum fünften Mal fallen