Festival

Apen Air Festival geht in die zweite Runde

Das erste Apen Air Festival war ein voller Erfolg.

Das erste Apen Air Festival war ein voller Erfolg.
Foto: privat

Anzeige

Apen (am/pm)Nach dem Erfolg im Mai 2015 findet das Apen Air Festival am 28. Mai 2016, ab 13.30 Uhr, zum zweiten Mal statt. Für die zweite Auflage wurde das Gelände neben dem Schützenhaus gemietet. Das Lineup wurde vergrößert: Es treten zwölf Bands auf, darunter als Co-Headliner die Punktband „Rantanplan“ aus Hamburg. Die Veranstalter rechnen mit weit über 1000 Besuchern.

Der große Headliner dürfe aus rechtlichen Gründen erst später bekannt gegeben werden, teilen die Organistoren mit. Allerdings steht schon jetzt fest, dass es sich um eine bundesweit bekannte Band aus dem Punkbereich handelt. Des Weiteren wurden Knallfrosch Elektro (Aurich), De Schkandolmokers (Augustfehn), Rafiki (Unterfranken), B6BBO, Protokumpel, Lulu & die Einhornfarm, The Photsans, Bei Bedarf und Thomas Echelmeyer (alle Berlin) verpflichtet.

Außerdem kann sich noch eine von drei Bands als Eröffnungsband für das Apen Air Festival qualifizieren. In einem Onlinevoting wurden drei Bewerber (Saint Lilly aus Oldenburg, Fukhugh Spintuke aus Apen und Cinnamon Loves Candy aus Hamburg) ermittelt, die am 13. Februar um 20 Uhr im Schützenhaus gegeneinander antreten. Das Publikum wird mit Stimmzetteln abstimmen. Außerdem werden die Protokumpel bei der Warmup-Party auftreten. Der Eintritt ist frei.

Tickets für das Apen Air Festival sind ab sofort zunächst als Onlinetickets verfügbar. Für kurze Zeit sind sie für 15 Euro zzgl. VVK-Gebühr erhältlich. Danach werden weitere Vorverkaufsstellen in Apen, Augustfehn und Westerstede eingerichtet.

Weitere Informationen gibt es unter www.apenair.de oder auf der Facebookseite.

Vorheriger Artikel

Polizei warnt vor Spendensammlern in Oldenburg

Nächster Artikel

Menschliche Sinne erproben