Digital

Projekt: Generation X und die LzO im Netz

Das Oldenburger Fachgymnasium Wirtschaft der BBS Haarentor in Oldenburg führt ein Projekt mit dem Ziel durch, ein Online-Marketingkonzept für die LzO zu erstellen.

Gerrit Kayser (LzO), Phil Cordes, Marcel Gebauer, Nina Lübke, Rieke Müller (Schüler) und Michael Staack (LzO) (von links) sind gespannt auf die Ergebnisse des Projektes.
Foto: LzO

Anzeige

LzO Neukunden

Oldenburg (am/pm) – Schülerinnen und Schüler des Fachgymnasiums Wirtschaft führen ein Projekt zum Thema „Generation X – Das Internet als geeignetes absatzpolitisches Instrumentarium für Bankdienstleistungen der LzO“ mit der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), mit dem Ziel ein Online-Marketingkonzept zu erstellen, durch. Als langjähriger Projektpartner engagiert sich die LzO bereits zum zwölften Mal.

Ihre Marketingkenntnisse sowie Präsentationstechniken werden die Schülerinnen und Schüler des gesamten 12. Jahrgangs des Fachgymnasiums Wirtschaft Oldenburg, das an den BBS Haarentor beheimatet ist, in den Mittelpunkt einer fächerübergreifenden schulischen Projektarbeit stellen. Dafür nehmen sie erheblich Mehrarbeit neben dem regulären Unterricht in Kauf. „Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler mit realen Problemstellungen aus der Praxis konfrontieren, um ihnen bereits in der Schule eine Orientierung an der betrieblichen Praxis zu ermöglichen“, sagt der für das LzO-Projekt zuständige Lehrer Marco Lüßmann. „Das Projekt fordert uns stark, da die Vorgaben sehr anspruchsvoll und komplex sind“, meinen die Schülerinnen und Schüler, die bereits im Vorfeld des Projektes das Thema Projektmanagement erarbeitet haben.

Der diesjährige Arbeitsauftrag des Bereiches „Medialer Vertrieb“ der LzO lautet, ein Online-Marketingkonzept für die LzO zu entwickeln. Das Ergebnis der knapp achtwöchigen Schüler-Teamarbeit wird in enger Kooperation von den Mitarbeitern der LzO sowie den Lehrkräften betreut, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern umgesetzt und im Unternehmen im Rahmen einen Präsentation vorgestellt. „Die Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsgymnasiasten ist wie in den Vorjahren wieder sehr erfreulich“, meint der LzO-Produktmanager Michael Staack aus dem „Medialen Vertrieb“. „Sie gehen mit professioneller Auffassung an die Arbeit, ich freue mich auf das Projektergebnis in Verbindung mit der Präsentation“, ergänzt Produktmanager Gerrit Kayser von der LzO.

Vorheriger Artikel

In Oldenburg müssen Verwaltung und Bürger Opfer bringen

Nächster Artikel

Der Weg von „Fraukeramik“