Digital

Cine k eröffnet virtuelles Kino

Das Cine k in der Kulturetage eröffnet einen virtuellen Kinosaal

Das Cine k in der Kulturetage eröffnet einen virtuellen Kinosaal.
Foto: Cine k

Oldenburg (pm) Das Cine k in der Oldenburger Kulturetage öffnet ab dem 31. Januar den virtuellen Kinosaal Cine 3. Das Team stellt gemeinsam mit seinen Partnerinnen und Partnern ein ausgewähltes Filmangebot mit mindestens vier Filmen zur Verfügung, stellt Filmgespräche online und bietet dazu Hintergrundinfos an.

Anzeige

Am Sonntag beginnt das neue Programm um 17 Uhr mit der Dokumentation „CHICHINETTE – Wie ich zufällig Spionin wurde“ inklusive einem nachfolgendem Zoom-Gespräch mit der Regisseurin. Eine Filmreihe zum „Black History Month“ und einen Kinderfilm mitsamt medienpädagogischem Begleitmaterial gibt es ab dem 1. Februar.

Den Zugang zum Cine 3 und weitere Informationen gibt es auf der Website.

Mögliche Tickets

  • Monatskarte für 7,50 Euro (gilt für alle Filme, das Abo endet nach einem Monat automatisch)
  • Jahreskarte für 72 Euro (gilt für alle Filme, das Abo endet nach einem Jahr automatisch)
  • Kostenlose Testkarte für Förderkreismitglieder des Cine k

Vorheriger Artikel

Kanzleramtschef: Bis Ende März bis zu 20,3 Millionen Impfdosen

Nächster Artikel

Söder fordert staatlich gelenkte "Not-Impfstoffwirtschaft"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.