Schaufenster

Wie die Gesundheitsindustrie von der Digitalisierungswelle profitieren kann

Die Digitalisierung im Gesundheitsbereich findet statt.

Foto: Vladdeep

Anzeige Die Digitalisierung im Gesundheitsbereich findet statt. Sie ist Teil einer Veränderungswelle innerhalb des gesamten Gesundheitssektors. Durch die Digitalisierung werden Prozesse vereinheitlicht und erleichtert. Man kann sie in sämtlichen Bereichen des medizinischen Sektors beobachten. Vor allem in den heimischen Arztpraxen kann man sie beobachten. Am Beispiel eines Zahnarztes lassen sich auch die Vorteile der Digitalisierung aus Sicht eines Patienten besser deuten. Die Digitalisierung hat etwa die Erfassung der Patienten erleichtert. Sie beginnt bei der Terminvergabe und endet bei der Übermittlung des Rezeptes.

Vorteile der Digitalisierung

Selbst die Einlösung des Rezeptes kann digital durchgeführt werden. Aus Sicht des Patienten können verschiedene Dinge gleichzeitig durchgeführt werden. Die Terminvergabe erfolgt online auf der Webseite. Wenn der Patient in die Zahnarztpraxis kommt, dann wird ihm nach dem Termin beim Arzt auch sofort das Rezept ausgestellt. Das Rezept kann unmittelbar danach in der Apotheke eingelöst werden. Zwecks Vorlage des Rezeptes reicht das Handy. Es zeigt das ausgestellte Rezept und lässt Sie als Patient auch die verschriebene Medizin übernehmen. Wenn es um die Abrechnung bzw. Rückvergütung von Zuschüssen geht, dann kann dies ebenso auf digitalem Wege mit der Krankenkasse durchgeführt werden. Somit bringt die Digitalisierung eine Verbesserung auf breitem Wege. Die Zeiten, in denen Patienten alle Ausdrucke in Papierform mit zum Arzt tragen mussten, gehören der Geschichte an. Es ist vor allem hinsichtlich der medizinischen Notfälle ein großer Vorteil. Aus dem Vorteil für den Patienten ergibt sich auch die Erleichterung der Tätigkeit für den behandelten Arzt. Mit einem Knopfdruck lassen sich alle medizinischen Daten ausdrucken. Sie ersparen sich das Mittragen der Krankenakte. Die Digitalisierung hat diese Plattform geebnet. Damit sind alle Informationen unmittelbar abrufbar.

Ablauf im Detail

Die Daten werden bevorzugt in der Cloud gesammelt. Alle hochgeladenen Daten können bevorzugt von autorisierten Personen abberufen werden. Es ist dadurch kein zusätzlicher Aufwand mehr möglich. Diese vereinfachte Vorgehensweise macht vor allem auf lange Sicht die Vorteile des Systems sichtbar. Es können Zuschüsse schneller ausbezahlt werden und damit auch bestimmte Dinge erleichtert dargestellt werden. Sie dürfen allerdings nicht nur die monetären Transaktionen betrachten. Im staatlichen Gesundheitswesen gibt es auch andere Vorteile. Vor allem ist das Transaktionsvolumen leichter handelbar und daher viel besser administrierbar.

Vorheriger Artikel

Jahreswirtschaftsbericht: Altmaier korrigiert Prognose

Nächster Artikel

Sechste Dosis kommt zunächst nur Hersteller zugute