Schaufenster

Karriere als Streamer

Streamer am Gaming PC.

Foto: DC Studio

Anzeige In einer digitalen Welt gibt es die unterschiedlichsten Berufe und einer davon ist der Beruf als Streamer. Viele Jugendliche und junge Erwachsene träumen von diesem Beruf, da sie dabei das machen können, was sie wollen und gleichzeitig viel Geld verdienen können. Streamer können bis zu Millionen in einem Jahr verdienen, wobei dies nur den wenigsten gelingt. In der Regel verdienen Streamer ein überdurchschnittliches Gehalt und es kommt immer darauf an, auf welcher Plattform und wie oft gestreamt wird. Manche Streamer sind sehr diszipliniert und streamen fast jeden Tag und das für mehrere Stunden, was dementsprechend auch sehr viel Geld einbringt. Natürlich gibt es aber auch Streamer, die nur an den Wochentagen streamen und einen Plan haben, wonach sich die Zuschauer richten können.

Doch der Weg bis zum erfolgreichen Streamer ist nicht sehr einfach, vor allem da es heutzutage sehr viele Streamer gibt und dies schon ein Teil vom Mainstream ist. Früher, als das Streaming auf Twitch.tv begann, gab es nur sehr wenige Leute, die gestreamt haben, weshalb fast jeder erfolgreich wurde. Inzwischen kann es sein, dass manche Streamer keine Zuschauer haben und dies sich für mehrere Jahre nicht ändert.

Wer erfolgreich werden möchte, sollte ein Konzept haben, das sich von anderen Streamern unterscheidet. Wenn dieses Konzept innovativ ist, dann ist der Erfolg deutlich wahrscheinlich.
Zudem ist es als Streamer wichtig, das Charisma und Humor mitgebracht wird. Wer extrem lustig und charismatisch ist, der kann in der Regel das Publikum besser unterhalten.

Manche Leute haben diese Eigenschaften nicht, aber können durch ein anderes Talent glänzen. Das Talent ist in einem Spiel extrem gut zu sein, sodass andere Gamer von dieser Person lernen möchten. Solche Streamer sind extrem populär auf Twitch und bekommen in der Regel sehr viele Zuschauer.

Der Weg zum Erfolg

Twitch.tv hat sich in den letzten Jahren einen sehr großen Namen auf der Welt gemacht. Anfangs war die Plattform relativ unbekannt und nur einige Gamer kannten sie. Nach und nach gewann die Seite an Popularität, aus welcher sich auch Investoren für diese Plattform interessierten. Amazon kaufte nach einigen Jahren Twitch auf und Twitch erlang dadurch einen sehr guten Investor, was sich auch in Zuschauerzahlen äußerte. Immer mehr Menschen kamen auf die Plattform, um unterhalten zu werden oder es selbst als Streamer auszuprobieren. Jeder kann zum Streamer werden, wenn die benötigten Voraussetzungen vorhanden sind. Das sind gutes Internet und in der Regel ein Gaming PC.

Zum Aufstieg in die Mainstreammedien gelang Twitch.tv als der Streamer ‘Ninja‘ zusammen mit dem Rapper ‘Drake‘ Fortnite spielte. Sie generierten in kürzester Zeit eine Zuschauerzahl von mehreren Hunderttausend, wodurch die Plattform in die Medien geriet. Zeitgleich war dies der Durchbruch von ‘Ninja‘ und er erhielt Sponsoren für Marken wie Nike, Foot Locker und ähnliches. Er wurde binnen einer Nacht zum Star und genießt immer noch seinen Erfolg als Streamer, da er aktuell immer noch fast täglich streamt.

Der Erfolg von Ninja sprang auch auf andere Streamer rüber, da durch die Medien immer mehr Menschen auf Twitch aufmerksam wurden und Live-Streams als ihr Unterhaltungsmedium nutzten. Inzwischen ist Twitch größer denn je und es gibt täglich über zehn Millionen Zuschauer, die auf die Plattform zugreifen.

Vorheriger Artikel

CDU-Wahlparteitag findet nur "digital" statt

Nächster Artikel

Baerbock will Dialog mit Lukaschenko

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.