Ammerland

Musikalischer Spaß mit Pauken und Trompeten

Es stehen insgesamt 92 Auftritte auf dem Programm der Rasteder Musiktage.

Es stehen insgesamt 92 Auftritte auf dem Programm der Rasteder Musiktage.
Foto: privat

Rastede (zb) 53 Musikvereine aus sechs Nationen mit rund 2500 Musikern werden zu den Internationalen Rasteder Musiktagen erwartet, die vom 4. bis 6. Juli in Rastede stattfinden. Zum dem Großereignis werden rund 8000 Zuschauer erwartet.

Anzeige

LzO Vorsorge

Ob Drumsorps und Marching Bands, Fanfarenzüge, Volkstänzer oder Schuhplattler – Organisator Torsten Wilters präsentiert ein breites Musikspektrum für jeden Geschmack. Die Besucher können sich also nicht nur auf mitreißende Stimmungsmusik freuen, sondern auch ein farbenfrohes Spektakel aus bunten Trachten, Uniformen und aufregenden Showeinlagen erleben.

Das jährlich stattfindende Musikereignis steht unter dem Motto „Brücken bauen über Grenzen“. Tatsächlich ist es Wilters und seinem Team erneut gelungen, Musiker aus der ganzen Welt zu diesem Riesenspektakel ins Ammerland zu holen. Mit Pauken und Trompeten geht es für die Künstler nicht nur um den musikalischen Spaß, sondern um den European Open Champion-Titel in unterschiedlichen Kategorien wie Marschparade, Konzert- und Showklassen. Zudem sind die Rasteder Musiktage die einzige deutsche Veranstaltung in diesem Jahr, über die man sich für die Showband-Weltmeisterschaften 2015 in Dänemark/Kopenhagen qualifizieren kann.

92 Auftritte stehen auf dem Programm, darunter Gruppen aus China, Thailand, Polen, Österreich, Dänemark und den Niederlanden. Die Beihang University Marching Band aus Peking spielt am Freitag um 10 Uhr anlässlich der Eröffnung vor dem Rasteder Rathaus. Die Band reist mit über 90 Personen an, und es ist ihre erste Auslandsreise.

Dass Musiker aus der ganzen Welt auf Rastede aufmerksam werden, liegt daran, dass Wilters in den World Association of Marching Show Bands gewählt worden ist. „Ich bin dort gelistet“, sagt er. „Das heißt, wenn eine Band sich irgendwo auf der Welt für Deutschland als Auftrittsort interessiert, stoßen sie auch auf Rastede.“ So wie zwei Bands aus Australien, die sich bereits für 2015 zu den Musiktagen angemeldet haben.

Insgesamt stellt er fest, dass die Rasteder Musiktage sich bei Gruppen aus Asien immer größerer Beliebtheit erfreuen. Nachdem 2011 die Pattaya City Marching Band aus Thailand mit einem bombastischen Auftritt das Publikum auf dem Turnierplatz begeisterte und im vergangenen Jahr die Satriwatrakhang Marching Band aus Bangkok mit einer märchenhaften Show die Zuschauer bezauberte, hat nun erstmals die Band aus China zugesagt. Aber auch die Satriwatrakhang Marching Band ist wieder dabei.

Bevor die Bands sich einer Wertung unterziehen, spielen sie heute von 15 bis 19.30 Uhr auf dem Blasmusik-Festival in der Mehrzweckhalle Feldbreite. 17 Juroren und ein Supervisor aus sechs Nationen sorgen anschließend für einen fairen Wettbewerb des 9. „European Open Championship“ die im Rahmen der Internationalen Rasteder Musiktagen ausgerichtet werden.

Aus über 90 Konzerten und Showauftritten muss die international besetzte Jury den European Open Champion 2014 ermitteln. „Das wird keine leichte Aufgabe werden, denn die Starter der Meisterschaft in der Kategorie ‚Show‘ müssen sich erst am Samstag qualifizieren, um dann am Sonntagnachmittag bei der eigentlichen Meisterschaft starten zu dürfen. Hier kommt die Crème de la Crème der Musikvereine aus ganz Europa. Das wird ein ganz enger Wettbewerb, hier werden zehntel Punkte um den Titel entscheiden“ sagt Stefan Scheffler, der verantwortlich für die Jury und die Auswertung ist.

Vorheriger Artikel

Oldenburg-App: OTM setzt auf „mobile first“

Nächster Artikel

Grünen-Fraktion: neu formierte Doppelspitze