Ammerland

Bürger wollen Rostruper Mühle kaufen

Bernhard Kühne und Martin Wichelmann werben um Genossen, um die Mühle Rostrup kaufen zu können.

Bernhard Kühne und Martin Wichelmann werben um Genossen, um die „Mühle Rostrup“ kaufen zu können.
Foto: privat

Anzeige

LzO Vorsorge

Bad Zwischenahn / Rostrup / red / pm – Mit dem Ziel, die geschichtsträchtige Rostruper Motormühle erwerben zu können, hat der Förderverein für Mühlen und Kultur – Zwischenahner Kirchmühle – eine „Bürgergenossenschaft Kirchmühle“ gegründet. 19 Mitglieder des Vereins haben die Genossenschaft einstimmig aus der Taufe gehoben und in der Gründungsversammlung die ersten 64 Genossenschaftsanteile gezeichnet. Die Genossenschaft in Gründung sucht jetzt Mitglieder, die bereit sind, mit der Zeichnung von Genossenschaftsanteilen – Mindesthöhe 100 Euro – mitzuhelfen, das Mühlengebäude weiterhin für kulturelle Zwecke zu erhalten.

Seit annähernd 15 Jahren bietet der Förderverein kulturelle Veranstaltungen unterschiedlichster Art in dem markanten Fachwerkgebäude am Alpenrosenweg. In der Mühle wird ein Programm aus Kinoabenden, Konzerten, Theateraufführungen, Vorträgen oder Lesungen veranstaltet. Das Gebäude zu erwerben und später grundlegend zu sanieren, ist Ziel der neuen Bürgergenossenschaft, die zunächst einen Betrag von 100.000 Euro zusammenbringen will. In der Gründungsversammlung wurden Bernhard Kühne, Günter Rangosch und Otto Renken in den Aufsichtsrat gewählt, die Vorstandsgeschäfte führt Martin Wichelmann.

Mit Hilfe von Handzetteln, einer (im Aufbau befindlichen) Internetseite und mit großem Engagement der Gründungsmitglieder soll die Genossenschaft breiten Kreisen der Gemeinde Bad Zwischenahn und darüber hinaus bekannt gemacht werden. Zu den Aktivitäten gehört auch ein „Genossenschaftsfest mit Mühlenatmosphäre“, das am Montag, 14. September, ab 18.30 Uhr in der Mühle am Alpenrosenweg 1 gefeiert werden soll. Dann wollen Aufsichtsrat und Vorstand der Bürgergenossenschaft mit umfassenden Informationen möglichst viele neue „Genossen“ finden. Wer schon jetzt seine Bereitschaft zur Zeichnung von Genossenschaftsanteilen erklären möchte, kann dies per Email unter der Adresse muehle-rostrup@gmx.de tun.

Vorheriger Artikel

Fischaufstiegsanlage in Tungeln gebaut

Nächster Artikel

Großbrand in Donnerschwee