Veranstaltungen

Gartentage wecken Frühlingsgefühle

70 Aussteller präsentieren während der Gartentage an ihren Verkaufsständen alles rund um den Garten.

70 Aussteller präsentieren während der Gartentage an ihren Verkaufsständen alles rund um den Garten.
Foto: Ingo Wagner

Anzeige

LzO Neukunden

Oldenburg (zb) – Frühlingsgefühle wollen die 3. Oldenburger Gartentage vermitteln, die vom 6. bis 8. März jeweils von 10 bis 17 Uhr in den Oldenburger Weser-Ems Hallen stattfinden. 70 Aussteller informieren auf rund 6500 Quadratmeter Ausstellungsfläche rund um das Thema Garten und bieten ihre Produkte und Dienstleistungen von der Pflanze über Gartengeräte bis hin zu Möbeln oder Dekorationen an. Die OOZ-Redaktion verlost fünfmal zwei Eintrittkarten.

12.000 Besucher erwartet Projektleiterin Sonja Hobbie, die die Gartentage als etwas Besonderes bezeichnet. „Hier finden die Besucher wirklich alles, was mit dem Garten zu tun hat, unter einem Dach. Sie können Produkte und Dienstleistungen vergleichen und sich außerdem bei verschiedenen Fachleuten auch individuell zu verschiedenen Themenkomplexen informieren.“ Denn das Publikum erwartet vor allem auch praktische Anregungen und Hilfestellungen für den Garten, wie eine Befragung ergab.

„Wir sprechen alle Sinne an“, verspricht Hobbie. Tatsächlich kommt jeder Gartentyp auf seine Kosten. „So können die Erlediger und Ärmel-Hochkrempler unter den Messebesuchern Werkzeuge oder technische Geräte in Augenschein nehmen und erwerben und die Einrichter des Draußen-Wohnzimmers erhalten viele Dekorationstipps und können sich Gartenmöbel in allen Stilrichtungen ansehen“, kündigt Swenja Kanna vom Projektteam an. Dazwischen gibt es viele weitere Betätigungsfelder. So können sich die Besucher über die Bedeutung von Stauden für Bienen und Schmetterlinge informieren. „Ein wichtiges Thema angesichts des Rückgangs der Bienenpopulation“, findet Hobbie.

Die Oldenburger Gartentage finden am kommenden Wochenende statt.

Die Oldenburger Gartentage finden am kommenden Wochenende statt.
Foto: Ingo Wagner

Wer etwas über essbare Blüten wissen und sie probieren möchte wie zum Beispiel kandierte Rosen, der ist beim Bezirksverband der Gartenfreunde Oldenburg-Ammerland an der richtigen Adresse. Michael Reinicke, Inhaber einer Online-Gärtnerei und Pflanzendoktor, klärt über Fragen rund um Kübelpflanzen auf. Wer Wasser- oder Bodenproben aus seinem Garten analysieren möchte, kann das auf den Gartentagen tun.

Menschen mit Beeinträchtigungen oder die es einfach leid sind, bei der Gartenarbeit in der Hocke zu sitzen oder auf den Knien herumzurutschen, die können sich über neuartige Hochbeete informieren, die selbst in den kleinsten Garten passen. Es gibt sie in verschiedenen Größen aus unbehandeltem Holz in jeder Höhe und können ohne Werkzeug zusammengesteckt werden. Durch den Schichtaufbau herrschen im Inneren höhere Temperaturen, die das Wachstum der Pflanzen anregen. Wer hier Gemüse anbaut, kann bis zu drei Mal im Jahr ernten.

Abgerundet werden die Gartentage durch ein umfangreiches Vortragsprogramm mit 36 Programmpunkten. Inhaltlich geht es unter anderem um die Anlegung eines Gartens, um Formgehölze, Garten- und Zierfischteiche, das Veredeln von Obstbäumen, Gartengestaltung mit Stauden und vieles mehr.

Weitere Informationen unter www.weser-ems-hallen.de.

Vorheriger Artikel

Fliegerhorst: Zweite Phase der Bürgerbeteiligung startet

Nächster Artikel

StudierendenServiceCenter offiziell eröffnet