Veranstaltungen

Kurzreisen und Wohnmobile liegen im Trend

22.000 Besucher werden zur Messe Caravan Freizeit Reisen in den Oldenburger Weser-Ems Hallen erwartet.

22.000 Besucher werden zur Messe Caravan Freizeit Reisen in den Weser-Ems Hallen erwartet.
Foto: WEH

Anzeige

LzO Vorsorge

Oldenburg (zb) – In grauen und kalten Wintertagen den Urlaub planen – dazu lädt die Caravan Freizeit Reisen-Messe (CFR) vom 15. bis 17. Januar in die Weser-Ems Hallen ein. Den Reisewünschen sind kaum Grenzen gesetzt. Ob individuell mit dem eigenen Auto, dem Reisemobil oder Wohnwagen, mit dem Rad oder dem Bus, dem Schiff, der Bahn oder dem Flugzeug, innerhalb Deutschlands oder in Europa – das Angebot ist vielfältig. Die rund 180 Aussteller erwarten rund 22.000 Besucher an den drei Tagen jeweils zwischen 10 und 18 Uhr.

Kurze Reisen, Städtereisen und kombinierte Reisen liegen im Trend. Dabei wird auf Qualität geachtet. Reisende legen mehr Wert auf Komfort, berichteten Aussteller heute im Vorfeld der Messe. Auch Fahrradreisen, begleitet von Schiff oder Bus liegen hoch im Kurs. Ungebrochen ist die Lust auf Reisemobile und Wohnwagen. Hier verzeichnen Händler seit einigen Jahren Zuwachsraten bis zu zehn Prozent jährlich. Vor allem für Menschen ab 50 und älter ist es attraktiv, das eigene Zuhause dabei zu haben.

Auf der Messe können viele verschiedene Modelle angesehen werden. Das Angebot reicht vom Einsteigermodell ab 45.000 Euro bis zum Komforthaus auf vier Rädern bis zu 300.000 Euro. Ausgestattet mit allem, was man sich wünschen kann bis hin zur Photovoltaikanlage. Wer sich mit dem Gedanken trägt, unter die Reisemobilisten zu gehen, kann sich ein solches Gefährt auch ausleihen. Welche Angebote es gibt und was sie kosten, erfahren die Besucher auf der Messe.

Auch Campingzubehör und -ausstattung wird präsentiert sowie attraktive Campingplätze in ganz Deutschland. Wer lieber im Hotel, einer Ferienwohnung oder im Appartement übernachten möchte, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Reisebüros, Touristinformationen und Touristikverbände sind ausreichend vertreten. Ein Busunternehmen stellt nicht nur sein neues Reiseangebot für 2016 vor sondern auch den Luxusbus, mit dem es sich bequem auch auf längeren Strecken reisen lässt.

Skandinavienfans kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Am 16. Januar findet eigens ein Skandinavientag auf der CFR statt. Zwölf Reiseunternehmen mit Schwerpunkt Nordeuropa stellen ihre Angebote im Foyer der Kongresshalle vor. Ein Vortragsprogramm zum Thema „Urlaub in Skandinavien“ rundet die Sonderaktion ab.

Im Freizeitbereich präsentiert sich erstmals das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven auf der Messe. Die Lebenswege vieler Menschen, die in den vergangenen 300 Jahren von Bremerhaven aus Europa verließen, wurden von den Mitarbeitern des preisgekrönten Erlebnismuseums rekonstruiert und plastisch aufbereitet. Auf der Messe wird ein erster Einblick in die Ausstellung gewährt.

Weitere Infos unter www.weser-ems-hallen.de/cfr.

Vorheriger Artikel

Starke inhaltliche Impulse erwartet

Nächster Artikel

Oldenburger Väter sind Vorreiter

1 Kommentar

  1. markus-werner.schrodin@hotmail.de
    13. Januar 2016 um 13.10

    Wer spricht vom Dauer/Saisoncamping?
    Wer Kurzreisen mit Wohnmobilen will, muss daran denken:
    Diese Campingplatze leben vom Dauercamping, die Wohnmobilisten sind nur Besucher.
    Ohne Dauercamping keine Campingplätze für Leute mit WoMobi