Oldenburg

Tag der offenen Tür: Ein Jahr Poly-Haus

Mit einem Tag der offenen Tür am 26. April feiert die Polygenos Kulturräume eG die Schlüsselübergabe für das Poly-Haus in Oldenburg vor einem Jahr.

Das Poly-Haus stellt sich kommenden Sonntag vor.
Foto: privat

Anzeige

Oldenburg (am/pm) – Vor einem Jahr wurde der Schlüssel für das Haus Am Stadtmuseum 15 in Oldenburg an die neu gegründete Genossenschaft „Polygenos Kulturräume eG“ übergeben. Das wird am Sonntag, 26. April, von 13 bis 18 Uhr mit einem Tag der offenen Tür im Poly-Haus gefeiert.

Das Haus, das zum Verkauf stand, konnte von der Genossenschaft erworben werden. In nur drei Monaten zeichneten über 800 Menschen Genossenschaftsteile und so konnte die Summe von 270.000 Euro aufgebracht werden. Ziel war die Rettung des Klubs Polyester, der sich im Erdgeschoss befindet, und die Schaffung von Räumlichkeiten für kulturelle und zukunftsorientierte Projekte und Veranstaltungen. Zurzeit wird das Haus saniert.

Um das einjährige Bestehen und den Fortschritt der Arbeiten zu feiern, lädt die Genossenschaft alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Polygenos stellt sich mit Konzerten, Workshops, einer Ausstellung und Angeboten für Kinder vor.

Programm zum Tag der offenen Tür im Poly-Haus

  • Musik von und mit Lars Kämpf und Uwe Fritz Kellner
  • Kurzfilmprogramm von Zwergwerk
  • Collagen-Ausstellung von Nicole Seidenz
  • Offene Türen bei den aktuellen Mietern: Polyester Klub, Schwarzseher GmbH, Freifeld e.V., Bands und Musiklehrer
  • Spielkisten von Spielefant
  • Kreative Workshops und mehr …
  • Kaffee und Kuchen

Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen unter www.polygenos.de.

Vorheriger Artikel

Premiere in Oldenburg: „Berlin East Side Gallery“

Nächster Artikel

Haltepunkt Wechloy: Eröffnung für Juni versprochen