Nachrichten

Zahl der Corona-Intensivpatienten steigt deutlich langsamer

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Corona-Intensivpatienten steigt seit einigen Tagen deutlich langsamer als in den letzten Wochen. Nach Angaben der Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) wurden am Samstagmittag 4.532 Covid-19-Erkrankte intensiv behandelt, nur noch 0,4 Prozent mehr als am Vortag.

Anzeige

Der Anstieg lag schon am Freitag mit 0,9 und am Donnerstag mit 0,8 Prozent deutlich unter dem Durchschnitt der letzten vier Wochen, in denen es im Mittel jeden Tag 1,8 Prozent nach oben ging. Im mathematischen Sinne hat sich damit in den letzten Tagen bereits ein Wendepunkt herausgebildet, ein statistischer Höhepunkt ist allerdings noch nicht absehbar. Zieht man nur die Entwicklung der letzten drei Tage heran, ist die statistische Verdoppelungszeit nun auf durchschnittlich 116 Tage angewachsen. In den letzten vier Wochen war im Durchschnitt jeden Tag eine Verdoppelung der Intensivbelegungen innerhalb der folgenden 71 Tage zu erwarten, an einzelnen Tagen sogar innerhalb von 20 Tagen oder noch schneller.

Rund 13.500 Intensivbetten sind derzeit frei oder innerhalb von sieben Tagen zusätzlich aufstellbar. Rund 16.000 Patienten werden zudem derzeit aus anderen Gründen intensiv behandelt. Seit einem Tiefpunkt bei rund 2.700 belegten Intensivbetten Anfang März steigen die Zahlen kontinuierlich an, der bisherige absolute Höhepunkt war kurz nach Silvester mit über 5.700 belegten Betten erreicht worden.

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

AfD-Bundessprecher Meuthen schließt dritte Amtszeit nicht aus

Nächster Artikel

Müttergesesungswerk beklagt Belastung für Mütter durch Pandemie

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    10. April 2021 um 19.17 — Antworten

    Warum wird eigentlich nirgends erwähnt, das auch in der sogenannten „dritten Welle“ Krankenhäuser in Deutschland geschlossen wurden – und zwar mindestens zwei? Stattdessen fabuliert dieser unsägliche Montgomery völlig verantwortungslos von „Triage“. Mir drängt sich immer wieder Mal der Eindruck auf, daß Funktionär wird, wer im eigentlichen Beruf gescheitert ist…

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.