Nachrichten

Wüst hält 30 Millionen Impfungen bis Weihnachten weiter für möglich

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat sich zuversichtlich gezeigt, dass bis Weihnachten 30 Millionen Impfungen verabreicht werden. „Die Länder und die Kommunen werden das stemmen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Anzeige

Das Ziel war vom designierten Kanzler Olaf Scholz (SPD) vorgegeben worden. Allein Nordrhein-Westfalen habe in der vergangenen Woche mehr als 1,4 Millionen Impfungen geschafft, so Wüst. „Aber auch die anderen Länder sind sehr tüchtig.“ Zusammen habe man jetzt schon in 14 Tagen mehr als 14 Millionen Impfungen verabreicht, „die Kapazitäten werden überall weiter hochgefahren“.

Wüst sprach sich für eine breite Debatte über eine allgemeine Impfpflicht aus. „Die Argumente und Gegenargumente müssen in aller Öffentlichkeit transparent auf den Tisch, so entstehen in einer Demokratie Vertrauen und Akzeptanz.“ Er persönlich halte eine Impfpflicht „für kaum vermeidbar“, um aus dem immer wiederkehrenden Zyklus von Lockdown und Lockerungen herauszukommen.

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

RKI meldet 69601 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 427

Nächster Artikel

Wetterdienst warnt vor Glatteis in Teilen Süddeutschlands