Nachrichten

Weinbauverband fordert staatliche Hilfen wegen US-Zöllen

Weinberg, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Weinbauverband fordert angesichts der US-Strafzölle auf Agrarprodukte aus der EU staatliche Subventionen für Weinbauern, die vom Exportgeschäft mit den USA leben. „Wir registrieren schon jetzt einen erheblichen Rückgang der Ausfuhren nach Amerika“, sagte Christian Schwörer, Generalsekretär des Weinbauverbandes, dem Nachrichtenportal T-Online. „Zahlreiche Erzeuger, die sich auf das Exportgeschäft spezialisiert haben, fürchten durch die Zölle um ihre Existenz.“

Anzeige

Besonders betroffen von den US-Zöllen sind, laut einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag, Rieslingsorten aus den Anbaugebieten Mosel und Rheinhessen. Schwörer plädiert deshalb für staatliche Hilfen. „Exportorientierte Weinbauern brauchen eine direkte finanzielle Unterstützung durch den Staat. Zudem muss sich die Bundesregierung in Brüssel noch stärker dafür einsetzen, dass die Zölle fallen.“

Foto: Weinberg, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD und Linke verzeichnen Mitgliederanstieg nach Thüringen-Krise

Nächster Artikel

Jeder vierte CDU-Wähler will ohne Merkel anders votieren

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.