Nachrichten

Virologe begrüßt Massentestungen in Bayern

Corona-Testzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Der Hamburger Virologe Jonas Schmidt-Chanasit stellt sich hinter die Pläne des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU), allen Bayern kostenlose Corona-Tests anzubieten. „Wenn die Möglichkeit besteht, sich schnell und kostenlos testen zu lassen, kann das nur ein Vorteil in dieser Pandemie sein“, sagte Schmidt-Chanasit der RTL/n-tv-Redaktion. Zuvor war Söder wegen seines Vorhabens unter anderem von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kritisiert worden.

Anzeige

Schmidt-Chanasit versteht die angebotenen Massentests als Möglichkeit, ein Frühwarnsystem zu etablieren. Insofern machten auch Tests in kleinen Dörfern, in denen es seit Wochen keine Infektionen gegeben hat, Sinn. „Natürlich wird ein Großteil der Testungen erstmal negativ ausfallen“, sagte Schmidt-Chanasit, aber es gehe darum, „frühzeitig bestimmte Herden aufzudecken, damit man schnell eingreifen kann“. Gütersloh, wo mittlerweile 107 positive Test in der Bevölkerung nachgewiesen wurden, habe gezeigt, dass sich das Virus unbemerkt verbreite. Mit massenhaften Tests können die asymptomatischen Fälle nachgewiesen werden, Amtsärzte und Gesundheitsämter können dann schnell Maßnahmen zur Eindämmung einleiten.

Foto: Corona-Testzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

CDU-Wirtschaftsrat verlangt Krisenplan gegen Schulschließungen

Nächster Artikel

EU-Geschäftsklimastimmung stabilisiert sich weiter