Nachrichten

Uschi Glas kann sich ein Leben ohne Arbeit kaum vorstellen

Uschi Glas, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Schauspielerin Uschi Glas kann sich ein Leben ohne Arbeit nur schlecht vorstellen. „Was mache ich denn da? Ich brauche eine Aufgabe“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Sie wolle sich nicht hinsetzen und warten.

Anzeige

„Ich fühle mich gut, ich fühle mich neugierig, ich fühle mich interessiert“, sagte Glas. Über ihre eigene Jugend sagte sie: „Ich habe eben Gottseidank meinen Kopf gehabt, und darin steckte Widerspruchsgeist ohne Ende. Wenn jemand gesagt hat, es geht nicht, habe ich gemeint: `Moment mal. Warum ist das so`. Ich wollte mir nichts vorschreiben lassen.“ Allerdings habe sie es auch nicht leicht gehabt als junge Schauspielerin in München. „Na ja, bei den Studenten in München haben halt oft die Eltern die Wohnung bezahlt. Die konnten da natürlich gut diskutieren. Ich dagegen musste immer mein Geld selbst verdienen. Ich musste die ersten Schauspielstunden selbst bezahlen, genauso meine Miete und mein Essen.“

Foto: Uschi Glas, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Meuthen mahnt zu Zurückhaltung bei Corona-Maßnahmen

Nächster Artikel

Meuthen: Höcke "soll endlich für den Bundesvorstand kandidieren"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.