Nachrichten

US-Präsident verteidigt kompletten Abzug aus Afghanistan

Letzter US-Soldat verlässt Afghanistan am 30.08.2021, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – US-Präsident Joe Biden hat den kompletten Abzug seiner Streitkräfte aus Afghanistan verteidigt. Bereits sein Vorgänger habe mit den Taliban einen Vertrag unterschrieben, der einen noch früheren Abzug vereinbart und keine Gegenleistungen enthalten habe.

Anzeige

Dies sei nun anders, sagte Biden. 90 Prozent der Personen, die man aus dem Land habe holen wollen, habe man evakuiert, so Biden. Auch den verbliebenen US-Bürgern werde man die Ausreise ermöglichen, wenn sie es wünschen, so Biden. Die USA hätten sich dazwischen entscheiden müssen, das Land zu verlassen, oder die Lage zu eskalieren.

In der Nacht zu Dienstag war die letzte US-Maschine vom Flughafen Kabul gestartet – ohne irgendwelche Komplikationen. Anschließend übernahmen die Taliban den Flughafen vollständig. Im Internet kursieren Bilder, wie Taliban zurückgelassenes Gerät inspizieren, darunter auch Hubschrauber der afghanischen Armee.

Foto: Letzter US-Soldat verlässt Afghanistan am 30.08.2021, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bitkom fordert Umdenken bei Förderung für schnelles Internet

Nächster Artikel

US-Börsen im Minus - Verbrauchervertrauen lässt nach

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.