Nachrichten

US-Denkfabrik sieht Pattsituation im Ukraine-Krieg

Russischer Panzer, MOD, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Denkfabrik Institute for the Study of War (ISW) geht davon aus, dass die russische Invasion in der Ukraine zunehmend in einer Pattsituation mündet. Russlands anfängliche Militärkampagne sei gescheitert, heißt es in einer aktuellen Analyse des Instituts.

Anzeige

Dabei sei noch keines der Ziele Moskaus erreicht worden. „Aber der Krieg ist noch nicht vorbei und wird wahrscheinlich nicht bald enden“, hieß es weiter. Auch der Ausgang des Krieges sei noch nicht klar. „Die Russen könnten immer noch gewinnen; die Ukrainer könnten gewinnen; der Krieg könnte sich auf andere Länder ausdehnen; oder es könnte zu einer größeren Version der Pattsituation im Osten der Ukraine werden, die von 2014 bis zum Beginn der russischen Invasion im Februar 2022 andauerte“, so die Experten.

Foto: Russischer Panzer, MOD, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ukrainischer Präsident sieht kleine Fortschritte bei Verhandlungen

Nächster Artikel

Bankenverband kappt Wachstumsprognose und erwartet höhere Inflation