Nachrichten

US-Börsen uneinheitlich – Gold deutlich schwächer

Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Dienstag nach einem verlängerten Wochenende uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit genau 35.100,00 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,76 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.520 Punkten 0,34 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt allerdings mit rund 15.370 Punkten 0,07 Prozent stärker. Hier stützten Zugewinne bei Tech-Schwergewichten wie Netflix, Amazon und Apple den Index, während sich ansonsten Sorgen breit machten, dass die wirtschaftliche Erholung ins Stocken gerät. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1842 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8445 Euro zu haben.

Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.793 US-Dollar gezahlt (-1,6 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,68 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Spahn warnt vor "Jahrzehnt des Niederganges" unter Rot-Grün

Nächster Artikel

Grüne fordern Defibrillatoren in allen Zügen der Deutschen Bahn

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.