Nachrichten

US-Börsen nach neuen Rekorden etwas schwächer

Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben nach den Rekorden vom Vortag am Dienstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 36.319,98 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,31 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Anzeige

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.680 Punkten -0,41 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 15.880 Punkten -0,62 Prozent schwächer. Damit wurde die längste Rallye seit vier Jahren gestoppt. Insbesondere Finanzwerte kamen unter Druck, während Staatsanleihen wieder etwas gefragter waren. Die Tesla-Aktie, am Montag schon durch die denkwürdige Twitter-Abstimmung von Firmenchef Elon Musk am Wochenende unter Druck geraten, ließ am Dienstag über zehn weitere Prozentpunkte nach, nachdem Berichte über einen angeblichen Tweet von Star-Investor Michael Burry die Runde machten, der über die Gründe für Musks Verkaufsabsichten geunkt haben soll.

Ein entsprechender Tweet war aber nicht auffindbar und soll angeblich gelöscht worden sein. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1595 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8624 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 1.831 US-Dollar gezahlt (+0,4 Prozent).

Das entspricht einem Preis von 50,77 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hessen-CDU will sich in Chefsuche einmischen

Nächster Artikel

EU droht Lukaschenko und seinen Partnern mit Sanktionen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.