Nachrichten

US-Börsen legen zu – Euro stärker

Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben zu Wochenbeginn Kursgewinne verzeichnet. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.595,80 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 2,32 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.053 Punkten im Plus gewesen (+1,47 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 9.961 Punkten (+1,14 Prozent).

Anzeige

Obwohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Sonntag einen neuen Rekordwert der täglichen Neuinfektionen gemeldet hatte, scheinen Marktbeobachtern zufolge die aktuellen Daten des US-Häusermarkts für positive Stimmung unter den Anlegern zu sorgen. Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe stieg im Mai um 44,3 Prozent, wie die US-Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) in Washington mitteilte. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1238 US-Dollar (+0,13 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an, am Abend wurden für eine Feinunze 1.771,97 US-Dollar gezahlt (+0,04 Prozent). Das entspricht einem Preis von 50,69 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Altmaier verteidigt Ende der Corona-Sonderregelung zum Mieterschutz

Nächster Artikel

Kulturminister Robra: Corona-Folgen für Rundfunk prüfen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.