Nachrichten

Unionsfraktion beginnt Vorstandsklausur

CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorstand der Unionsfraktion im Bundestag ist am Sonntagvormittag zu einer Klausurtagung zusammengekommen. Bei dem Treffen der Fraktionsspitze soll es unter anderem um die Corona-Politik gehen.

Anzeige

Mit Spannung wird allerdings vor allem eine Diskussion mit den Vorsitzenden von CDU und CSU, Armin Laschet und Markus Söder, erwartet. Eine Entscheidung über die Kanzlerkandidatur soll es dabei aber noch nicht geben. Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus sagte zum Auftakt der Klausur, dass er wisse, dass es eine „Erwartungshaltung“ zu diesem Programmpunkt gebe. Es gehe aber vor allem darum, mit den beiden Parteivorsitzenden in Ruhe darüber zu sprechen, wie die Weichen für die Zukunft gestellt werden können.

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sagte unterdessen, dass in den nächsten zwei Wochen die Entscheidung über die Kanzlerkandidatur getroffen werden sollte. „Es ist ein Prozess. Und wir werden diesen Prozess intensiv auch mit begleiten“, fügte er hinzu. Es gebe ein „natürliches Mitspracherecht“ der Abgeordneten.

Deshalb sei der Austausch mit allen Betroffenen auch wichtig. Der Termin mit Laschet und Söder ist für Sonntagnachmittag geplant. Am Vormittag ist zunächst Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gast. Mit ihr werde man vor allem über die Pandemie und die geplante Änderung des Infektionsschutzgesetzes sprechen, sagte Brinkhaus.

Foto: CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

CDU-Wirtschaftsrat verlangt "Öffnungsperspektive"

Nächster Artikel

Bafin prüft zwei Mitarbeitergeschäfte mit Gamestop- und AMC-Aktien