Nachrichten

Unions-Fraktionsführung will Gespräch mit Amthor führen

Philipp Amthor, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Führung der Unionsfraktion im Bundestag hat auf die Diskussion um die umstrittene und inzwischen beendete Nebentätigkeit des CDU-Abgeordneten Philipp Amthor im Führungsgremium eines US-Unternehmens reagiert. „Wir nehmen die Berichterstattung und die Reaktion von Herrn Amthor wahr. Es wird sicherlich ein Gespräch geben, um den Sachverhalt zu klären“, sagte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Michael Grosse-Brömer (CDU), der „Welt“ (Montagsausgabe).

Anzeige

Wann genau und in welcher Zusammensetzung das Gespräch mit Amthor in den kommenden Tagen geführt wird, ist noch nicht klar.

Foto: Philipp Amthor, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kühnert fordert volle Transparenz bei Nebeneinkünften

Nächster Artikel

Bankenverband will niedrigere Staatshilfe-Auflagen für Mittelstand

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    14. Juni 2020 um 15.19 — Antworten

    Man will „ein Gespräch führen“? Ernsthaft? So, wie ich den in der Presse bekannt gewordenen Sachverhalt mitbekomme, geht es doch wohl letztlich um Insidergeschäfte – und das ist, verdammt nochmal, strafbar. Also: Immunität aufheben und Staatsanwaltschaft einschalten. Diese „konservativen Bürgervertreter“ werden immer dummdreister. Und immer wieder die selbe Frage: Wer wählt sowas?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.