Nachrichten

Umweltministerin erteilt Kaufprämien für Verbrennungsmotoren Absage

Auspuff, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor dem Autogipfel am Dienstag im Kanzleramt hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) Kaufprämien für Autos mit Verbrennungsmotor eine Absage erteilt. „Ich bin sehr dafür, die Automobilindustrie zu unterstützen, aber dafür brauchen wir neue und nicht alte Rezepte“, sagte Schulze der „Rheinischen Post“. Sie wolle, dass man Brüche vermeide und den Wandel gestalte, „um gute Arbeitsplätze zu sichern und die Industrie fit für die klimaneutrale Mobilität der Zukunft zu machen“, sagte die Ministerin.

Anzeige

Die Automobil- und ihre Zuliefererindustrie seien von zentraler Bedeutung für den Industrie-Standort Deutschland und Europa. „Ich will, dass diese Industrie gut aus der Krise kommt“, sagte Schulze. Die Antriebsfrage sei zugunsten der strombasierten Antriebe entschieden sei. „In zehn Jahren wird rund die Hälfte der verkauften Neuwagen alternative Antriebe haben“, sagte Schulze voraus.

Foto: Auspuff, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitskosten im zweiten Quartal gestiegen

Nächster Artikel

Röttgen lädt Merkel in seinen Wahlkreis ein

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.